Besonderheiten: Alte Kirche in Refrath

In der Rubrik „Besonderheiten“ werde ich regelmäßig über außergewöhnliche Bauwerke und Sachverhalte aus Refrath berichten. Den Anfang macht das Refrather Wahrzeichen die Alte Kirche. Deren Ursprung auf das Jahr 855 zurück geht.

Ursprünglich wurde die Alte Kirche im 9. Jahrhundert als Holzkirche erbaut (855-877). Sie diente als Kirche des damaligen Grundherrn. Bereits Anfang des 10 Jahrhunderts wurde die Kirche durch einen Neubau aus Stein ersetzt (915-922). Diese Kirche wurde um die alte Holzkriche herumgebaut. Der  Pfarrsprengel Refrath umfasste zu diesem Zeitpunkt die Orte Saal, Refrath, Lückerath, Hummelsbroich, Gladbach, Gierath, Duckterath, Gronau, Quirl, Bensberg, Sulsen, Kühlheim, Hurden und Untersteeg. Anfang des 11. Jahrhunderts fiel diese Kirche einem Brand zum Opfer. Daher wurde zwischen 1070 und 1078 die dritte Refrather Kirche an der Stelle errichtet. Ebenfalls wurde diese um die alte Kirchenmauer herum gebaut. Auch diese Kirche war noch unvollständig. Sie enthielt nur das Langschiff. Ein Turm war noch nicht vorhanden. Dieser wurde erst 1124 erbaut. Dies entspricht dem heutigen Stand. Im 13. Jahrhundert entstand der Freskenzyklus der mehrere Jahrhunderte unter einer Vielzahl von Farbschichten verborgen blieb. Erst 1907 wurde er durch Prof. Bardenheuer wieder entdeckt und freigelegt.

Häufig wird die Kirche auch als Taufkirche bezeichnet. Lange Zeit gab es die Annahme, dass in der Kirche nur getauft wurde, daher wurde dieser Name überliefert. Für diese Annahme gibt es geschichtlich keinen Beleg. Vielmehr erwähnen die mittelalterlichen Dokumente entweder den Namen „ecclesia“ (=Kirche) oder „capella“ (=Kappelle).

Heute wird die Alte Kirche noch für Messen und Konzerte genutzt. Ebenfalls ist sie beliebt für Hochzeitsfeiern.

Quelle: Gerd Müller: Refrath, 1974, Hrsg. Peter Bürling



About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.