Konzert „Requiem for trombone & organ“

Elmar Lehnen und Hansjörg Fink  (Photo von Dr. Jochen Post)

Elmar Lehnen und Hansjörg Fink (Photo von Dr. Jochen Post)

Am Sonntag, 14. Februar findet um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann Baptist in Refrath/Bergisch Gladbach ein Konzert mit Hansjörg Fink (Posaune) und Elmar Lehnen (Orgel) im Rahmen des Internationalen Orgeltrimesters statt. Der Jazzposaunist Hansjörg Fink, Soloposaunist im weltberühmten „World Famous Glenn Miller Orchestra“ und der Kevelaerer Basilikaorganist Elmar Lehnen führen sie auf ungewöhnliche Reise in die Welten der Improvisation. Jahrhunderte alte Tradition trifft auf pulsierende, jazzige Lebenslust, komponierte Musik auf improvisierte. Das Werk „ Requiem for trombone & organ“ wurde von den Interpreten komponiert. Grundlage des Requiem ist der Gregorianische Choral der Totenmesse. Elmar Lehnen und Hansjörg Fink schaffen daraus neu auskomponierte Sätze mit Freiraum für Improvisation und künstlerische Gestaltung. Die Besonderheit des künstlerischen Konzepts besteht darin, mit stil- und spartenübergreifenden Mitteln eine Verbindung zu schaffen zwischen Kirchenmusik und Jazz. Dabei soll die Improvisation, wichtiges Stilmittel in beiden Bereichen, als Bindeglied dienen.

Der Eintritt beträgt 10 € / 5 € erm.

(Photo: (c) Dr. Jochen Post)

Quelle: Kirchenmusik in Refrath