11 Refrather werden Kölner Stadtmeister – Corvin Schmitz holt drei Titel

Corvin Schmitz

Corvin Schmitz

Die traditionell im Mai/Juni ausgetragenen Kölner Stadtmeisterschaften im Badminton wurden auch in diesem Jahr von sehr vielen Refrather Badmintonspielern besucht. Das lag zum einen daran, dass die beiden Veranstaltungen – für Erwachsene und Nachwuchsspieler – abseits der Ranglistenturniere stattfanden. Andererseits sind aber auch die beiden Ausrichter 1.CFB Köln und Kölner SV bekannt für ihre hervorragende Turnierorganisation.

Bei den Erwachsenen konnte Britta Hogrefe ihren in 2013 gewonnenen Titel im Dameneinzel verteidigen und auch Cathi Hass und Janice Kaulitzky trugen sich in die Siegerlisten im Damendoppel ein.

Bei den Jüngsten waren es Kai Schaberick und Antonia Kuntz, die im Mixed U11 siegreich waren. In derselben Disziplin war Jannick Mötting mit Partnerin Selina Giesler (Beuel) vorne und in U15 waren  Corvin Schmitz und Laura Weilberg nicht zu schlagen. Während sich Weilberg noch den zweiten Titel im Einzel sichern konnte, gewann Schmitz sowohl im Einzel als auch im Doppel mit seinem Vereinskollegen Jonas Werner. Damit darf er sich ein Jahr „dreifacher Kölner Stadtmeister nennen“.

Auch in U17 waren zwei Refrather erfolgreich. Miriam Thelen gewann mit Melisa Gür (Kölner SV) genauso im Doppel wie Niklas Mambrey mit dem Leverkusener Florian Reinhold. Neben den insgesamt elf Titelträgern standen weitere Refrather mit auf dem Podium und gewannen als Zweite und Dritte wertvolle Sachpreise und Pokale.

1.NRW-Rangliste in Paderborn und Leverkusen

Nachdem der TV Refrath auf Bezirksebene in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Ranglistenerfolgen auf sich aufmerksam gemacht hatte, messen sich am kommenden Sonntag die besten Nachwuchsspieler des Clubs mit den NRW-Topspielern ihrer Altersklassen.

In U17/19 starten drei TVR-ler, nämlich Runa Plützer und Chenyang Jiang in U17 und Lennart van der Coelen in U19. Mit Paula König, Darius Knuppertz und Laura Berger hoffen drei Drittplatzierte noch auf einen Nachrückerplatz.

In U11-U15 ist das Refrather Team deutlich größer. Svea Powiton vertritt die Refrather Farben in U11 und in U13 ist es gleich ein Jungentrio mit Marcello Kausemann, Bennet Peters und Christian Rocholl. Mit Kirstin Boonen, Laura Weilberg und Lara Börsch starten drei Mädchen in U15 und Enrico Kausemann hat sich bei den Jungen U15 qualifiziert.

Auch für Leverkusen gibt es Hoffnungen, das TVR-ler noch in die Teilnehmerfelder rutschen: Julian Marcus (U11), Jannick Mötting (U13) und Corvin Schmitz (U15) stehen auf den Nachrückerplätzen ganz oben.

Quelle: TV Refrath Badminton

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.