3:1 Punkte: Zufriedenheit bei Refrath 2 nach Nordreise

Mette Stahlberg

Mette Stahlberg

Auch wenn die Personalplanung im Vorfeld noch einmal richtig schwierig wurde, als fest stand dass Raphael Beck nach seinem Erfolg bei den Dutch Open die Reise in den Norden nicht mit antreten würde, lässt sich die Bilanz der 2. Mannschaft des TV Refrath aus dem vergangenen Wochenende durchaus sehen.

Kurzfristig sprang für Beck Denis Nyenhuis, der seinen Polizeidienst kurzerhand verlegen konnte und somit seinem Verein einen großen Dienst erwies. Heinz Kelzenberg: „Das war schon große Klasse, ich bin glücklich, so motivierte Spielerin unseren Reihen zu haben“.

Los ging es am Samstag in Neumünster bei Blau-Weiß Wittorf, die gleich zu Beginn mit drei gewonnenen Doppeln fulminant in die Begegnung starteten. Kurzerhand gewann der TVR durch Siege von Fabian Roth, Lars Schänzler, Kai Waldenberger und Mette Stahlberg seine vier Einzel und drehte den Spieß zum 4:3 um, bevor leider eine Niederlage von Denis Nyenhuis/Jenny Karnott für das Unentschieden sorgte.

Fabian Roth zeigte sich dennoch zufrieden mit dem Gesamtergebnis: „Wittorf war in den Doppel echt stark, wenn man keins gewinnt, dann muss man mit einem 4:4 zufrieden sein“. Neben Lars Schänzler und Kai Waldenberger wusste vor allem Mette Stahlberg zu gefallen, die mit Hanna Kölling zwar das Doppel in drei Sätzen verlor, im Einzel jedoch glatt gewinnen konnte.

Am Sonntag dann ging es gegen das Tabellenschlusslicht TSV Trittau 2, die aufgrund unglücklicher Personalprobleme zu den Abstiegskandidaten zählen dürften. Letztlich ließ die Refrather Bundesligareserve auch nichts anbrennen und gewann drei Begegnungen in drei und fünf in zwei Sätzen. Überzeugend liest sich dieser 8:0 Auswärtserfolg vor allem deshalb, weil der TVR in dieser Saison mit einem rein deutschen Team in der 2. Liga antritt.

Mit nun 5:5 Punkten nach fünf Begegnungen findet sich der TV Refrath im Mittelfgeld der Tabelle wieder und hofft darauf, auch die beiden letzten Begegnungen der Hinrunde noch in Bestbesetzung bestreiten zu können. Ob Raphael Beck und Fabian Roth noch einmal für die 2. Mannschaft aufgestellt werden können, wird sich kurzfristig entscheiden.

Heinz Kelzenberg: „Alle Personalentscheidungen werden zunächst für die 1. Mannschaft getroffen, aber wir wissen natürlich allzu gut, dass wir mit den beiden unser Punktepolster weiter ausbauen können“.

Das Team des TVR am Wochenende: Denis Nyenhuis, Mark Byerly, Fabian Roth, Lars Schänzler, Kai Waldenberger, Jenny Karnott, Hanna Kölling und Mette Stahlberg

About the author

Der TV Refrath 1893 e.V. ist einer der großen Sportvereine in Bergisch Gladbach. Mit über 2000 Mitgliedern, 17 Abteilungen und einem eigenständigen Kursprogramm bieten wir den Menschen der Region ein umfassendes Sportangebot.