Knapper Sieg gegen Mödrath

Leonard Putzolu

Leonard Putzolu

Die Refrather Tischtennisspieler gewinnen 9:6 gegen den TTC Mödrath. Keinen großen Glanz versprühte die Mannschaft um Spitzenspieler Jakob Eberhardt am vergangenen Samstag. Allerdings stimmte die „Einstellung und Hingabe“ (Jakob Eberhardt) und somit am Ende auch das Ergebnis. „Wir können nicht immer perfekt spielen, “ so Eberhardt, „aber um jeden Ball kämpfen – das geht immer.“ An dieser Stelle ist auch positiv zu erwähnen, dass sich Tobias Lapic, trotz Armverletzung in den Dienst der Mannschaft stellte. Im Anfangsdoppel kam Kilian Schayani an der Seite von Leonard Putzolu zu seinem Landesliga Debüt, allerdings unterlagen die beiden Youngster knapp mit 1:3 gegen das gegnerische Spitzendoppel. Die Punkte auf Refrather Seite holten Eberhardt (2), Putzolu, Boden (2), Balzer (2) und die Doppel Eberhardt/Peters und Balzer/Boden. Damit bleiben die Refrather auf einem Aufstiegsplatz, allerdings mit einem hauchdünnen Vorsprung von einem Punkt.

Bereits am morgigen Dienstag, den 11.11.2014 geht es in einem vorgezogenen Heimspiel gegen den TTC Köln weiter. „Wir wollen natürlich wieder punkten, allerdings werden uns wohl Thomas Macha und Tobias Lapic nicht zur Verfügung stehen,“ stellt Jakob Eberhardt klar. Der TTC Köln ist zurzeit auf Tabellenplatz 5 zu finden und damit in direkter Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen. „Wir würden sie gerne auf Distanz halten“, so Kapitän Jörg Balzer. Am 15.11.2014 spielt der TVR dann beim 1.FC Köln IV, die überraschend am vergangenen Wochenende gegen den TTC Köln gewinnen konnten.

Einen Überraschungscoup konnte die Zweitvertretung des TVR beim Sieg gegen den Aufstsiegsapiranten aus Quettingen landen. Beim 9:7 Erfolg überragten Kilian Schayani und Ansgar Schiffer, die jeweils zwei Einzelsiege zum Gesamterfolg beisteuern konnten.

Das Topspiel in der 1. Kreisklasse gewann die „Dritte“ des TVR souverän mit 9:4 in Mülheim. Gereon Schiffer (2), Michael Heimes (2), Hannes Stäger (2), Ralf Blechert sowie zwei gewonnene Doppel sicherten den Erfolg. Dagegen kam die Vierte im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse in Ostheim ordentlich unter die Räder und verlor klar mit 0:8.

In der Jungen Verbandsliga siegten die Refrather mit 8:4 in Wuppertal. Einzig die beiden Eingangsdoppel sowie beide Einzel von Kilian Schayani gingen verloren. Leonard Putzolu, Sven Hermann und Hannes Stäger konnten alle Einzel gewinnen und sicherten damit den Erfolg. Am kommenden Samstag geht es in einem richtungsweisenden Spiel um den Klassenerhalt gegen den TTC Aggertal, die momentan einen Platz hinter dem TVR platziert sind.

Quelle: TV Refrath

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.