Eines wie keines: Das Journal der Bergischen Residenz Refrath.

BRR_J_Sommer_2017_Titel_1Es ist kostenlos. Und es ist gut. Der erste Blick macht deutlich: Das Journal der Bergischen Residenz Refrath ist anders als andere Seniorenjournale. „Wir wollten weder aufdringliche Eigenwerbung betreiben noch eine zweite Apothekenrundschau schaffen“, so Susanne Rönnau, Direktorin der Residenz. Und: „Alter ist nicht einfach defizitär, sondern lebt von der Fülle des Erlebten“. Dank aller Beteiligten entstand so „ein Journal für Menschen mit Lebenserfahrung“, das, klein aber fein, vor allem Themen aufgreift, die mit der Zeit nicht langweiliger sondern spannender werden. Großes Thema diesmal: „Es geht immer ums Essen!“. Beleuchtet wird das Wie, Was und Wann und was sich mit der Zeit geändert hat, wobei mit Kuriositäten nicht gespart wird. Eine weitere Besonderheit des Journals: Der Redaktionskreis der Residenzlerinnen und Residenzler trägt maßgeblich zum Reichtum des Journals mit Schilderungen, Kommentaren, Anekdoten bei. Fazit: Nicht nur jenen Lesern, die gerade ein Rezept für Pfauenpastete benötigen, sondern allen, die das Staunen über das Leben nicht verlernt haben, sei die aktuelle Sommerausgabe wärmstens ans Herz gelegt.
 
Für die kostenlose Zusendung schreiben Sie gerne an: 
Bergische Residenz Refrath, Dolmanstraße 7, 51427 Bergisch Gladbach oder senden eine E-Mail an: info@bergischeresidenz.de 

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.