Ingrid Kühne mit „Wie war das no(ch)mal?“ in der Steinbreche

Frau_KuehneWie war das no(ch)mal? Ingrid Kühne kommt aus Xanten am Niederrhein und startete im letzten Jahr im kölschen Fastelovend durch. Sie trat unter anderem bei der ZDF Mädchensitzung auf und wurde auf allen Kölner Bühnen gefeiert. In der Steinbreche sehen wir sie mit ihrem Kabarettprogramm „Wie war das no(ch)rmal?“, mit dem sie erfolgreich durch Deutschland tourt und in diesem Jahr auch für das Finale des Kabarettpreises „schwarzes Schaaf“ qualifiziert war.

Ingrid Kühne ist eine Rednerin, die gern von sich, von ihrem Mann Ralf, ihrem pubertierenden Sohn Sven erzählt, aber auch meine Mutter bekommt schon mal ihr Fett weg, von Schwiegermutter ganz zu schweigen. Sie is eine, die kein Blatt vor den Mund nimmt, die sich selbst auf die Schüppe nehmen kann, aber auch das sehr schwache Geschlecht – die Männer!

Mehr über Ingrid Kühne erfährt man auf Ihrer Website: www.defraukuehne.de.

Einlass 18:30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Vorverkauf ab 30. Juni:

Charlies Karnevalsshop, Immanuel-Kant-Str. 1, Refrath, Tel 02204-7038980

City Optik, Kippekausen 4, Refrath, Tel. 02204-62269

oder einfach Karten per Email bestellen: info@veedelsevent.de

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.