Tischtennis: Erster Neuzugang für die Saison 2017/2018

FabianWahlFabian Wahl wechselt von den Sportfreunden Leverkusen zum TV Refrath

In der kommenden Saison soll der Blick nach oben gehen in der Verbandsliga und wenn es nach Jakob Eberhardt geht sogar in die NRW Liga führen: „Ein Aufstieg hängt natürlich von vielen Eventualitäten ab, nicht zuletzt von der Mannschafts- und Ligenzusammensetzung. Wir arbeiten allerdings mit Hochdruck daran, dass unsere Mannschaft nächstes Jahr mit Blickrichtung oberes Tabellendrittel aufgestellt ist.“

Verstärken wird den TV Refrath im kommenden Jahr der 25-jährige Fabian Wahl, der vom Konkurrenten aus Leverkusen nach Refrath wechselt. Fabian hat in der Rückrunde im oberen Paarkreuz in der Verbandsliga gespielt und dort auch den ein- oder anderen Achtungserfolg erzielt, u.a. hat er gegen den Spitzenspieler des Tabellenführers aus Seelscheid, Thomas Herr, gewonnen. Fabian möchte sich nach eigener Aussage in Refrath „spielerisch weiterentwickeln“ und freut sich auf den „Hexenkessel“ bei den Heimspielen. Seine bisherigen Vereine sind alle in Leverkusen zu finden, angefangen bei Roland-Bürrig über die DJK Quettingen ist er schließlich bei den Sportfreunden in Leverkusen gelandet und dort schon seit Jahren ein etablierter Verbandsligaspieler. Fabian beschreibt die Ziele der Mannschaft folgendermaßen: „Wir möchten gerne alle oben mitspielen und ich hoffe, dass ich dabei helfen kann dieses Ziel zu erreichen.“. Jakob Eberhardt hält Fabian in vielen Belangen für eine absolute Bereicherung und beschreibt die Verpflichtung als absoluten „Wunschtransfer“ für den TV Refrath. „Fabian passt mit seinem attraktiven Spielsystem und seiner kämpferischen Einstellung super in unser Team. Ich bin mir sicher, dass das perfekt passen wird“, so Jakob Eberhardt.

Die Refrather hoffen in den kommenden Wochen noch mindestens einen weiteren Neuzugang präsentieren zu können. „Wir wollen einen breiteren Kader zusammenstellen, damit wir durch mögliche Verletzungen nicht so schnell aus der Bahn geworfen werden,“ erklärt Eberhardt die Personalaufstockung.

Quelle: www.tv-refrath.de