Tischtennis: Jamal Oudriss wird Fünfter bei der Westdeutschen Endrangliste

20170402JamalOudriss_webMit einer großartigen Leistungssteigerung während des Turniers hat sich Jamal bis auf Platz 5 in der Westdeutschen Endrangliste der Jahrgänge 2007 und jünger gespielt. Im Turnier der 12 besten Nachwuchsspieler begann das Turnier für Jamal denkbar schlecht: Er verlor gegen die beiden besten Favoriten seiner Vorrundengruppe relativ chancenlos. „Danach musste er sich wieder aufrappeln und die Rangliste quasi von vorne beginnen“, erklärt sein Coach Jakob Eberhardt, „denn schon jetzt war klar, dass er nicht mehr um die Plätze 1-4 spielen kann.“ Im Anschluss konnte Jamal in der Vorrunde vor allem kämpferisch überzeugen und siegte in zwei von drei Spielen. Mit etwas Glück startete er in der Endrunde um die Plätze 5-8 mit einem Sieg, den er aus der Vorrundengruppe mitgenommen hatte. Danach folgten zwei sehr gute Leistungen, die mit zwei überzeugenden Siegen gegen durchaus höher eingeschätzte Gegner belohnt wurden. „In den letzten beiden Partien hat Jamal sein Potential gezeigt und sich verdient auf den fünften Platz nach vorne gespielt“, lobte Jakob Eberhardt seinen Schützling nach den beiden gewonnenen Spielen.

Bereits am Samstag spielten Jamal Oudriss und Johannes Wendeler bei den B-Schülern (Jahrgänge 2005 und jünger) um den Einzug in die Bezirksendrangliste. Hier scheiterte Jamal nach einigen Anlaufschwierigkeiten knapp in der Zwischenrunde. Am Ende wurde ihm seine Niederlage im ersten Vorrundenspiel zum Verhängnis und er konnte im letzten Spiel eine 2:0 Satzführung gegen Marius Strahl nicht zum Sieg verwerten. Sein Betreuer Luca Lehmann war aber dennoch zufrieden und lobte seinen Schützling: „Jamal kann noch mehrere Jahre in dieser Altersklasse spielen und hat nach einigen Startschwierigkeiten eine super Moral bewiesen.“ Johannes Wendeler schied in seiner Vorrundengruppe ohne Sieg aus.

Ebenfalls am Sonntag spielte Samira Oudriss um den Einzug in die Bezirksendrangliste der Mädchen. Sie gewann ihre Vorrundengruppe eindrucksvoll und hat sich souverän für die Endrunde qualifiziert. „Samira hat sehr gut gespielt und ist verdient in die Endrunde eingezogen“, lobte ihr Trainer Julian Peters seine Athletin im Anschluss an die Rangliste

Quelle: www.tv-refrath.de