Tischtennis: Starke Leistung gegen das Spitzenteam aus Lantenbach

Sven Hermann

Sven Hermann

Sven Hermann und Gernot Lauber überzeugen in der Verbandsliga „Alle Spieler haben gut gespielt,“ so lautete das Fazit von Betreuer Julian Peters im Anschluss an die Partie, „das zeigen auch schon die 18 gewonnenen Sätze.“ Dass es trotzdem nur zu drei Punkten reichte lag vor allem an der fehlenden Cleverness und fehlendem Glück, „dass haben wir dann hoffentlich in den für uns wichtigeren Partien,“ meinte Jakob Eberhardt.

So führten Eberhardt/Eberhardt im Eingangsdoppel bereits mit 2:0 in den Sätzen und mussten das Spiel noch hergeben und Leonard Putzolu, in seiner besten Saisonleistung, sogar 2:1 und 10:7 und musste ebenfalls noch gratulieren. Die Punkte für den TV Refrath holten Jakob und Simon Eberhardt gegen die gegnerische Nummer 2, Erik Rosenberg und Gernot Lauber, der ein überzeugendes Verbandsliga Debüt gab.

Noch besser spielte eigentlich nur Eigengewächs Sven Hermann bei seinem zweiten Einsatz in der ersten Mannschaft. Der 18jährige bot gegen Ralf Brüggemeier, einen der besten Spieler im unteren Paarkreuz der Verbandsliga, vier Sätze lang einen großen Kampf. „Sven zeigt in der ganzen Rückrunde schon wirklich gute Leistungen, sein Trainingsfleiß und seine Einstellung werden gerade belohnt und wir hoffen, dass er sich noch weiter verbessern kann,“ so Coach Julian Peters.

Quelle: TV Refrath

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.