20 Jahre Abwasserwerk – Tag der offenen Tür im Klärwerk Beningsfeld

Klärwerk im Bau„Wir klären Ihr Abwasser“: Seit 20 Jahren steht die Kläranlage Beningsfeld unter der Regie des städtischen Abwasserwerks. Der städtische Betrieb vereinigt sämtliche Aufgaben der Abwasserbeseitigung: von Kanalbau und -unterhaltung über die Errichtung von Rückhaltebecken bis hin zur Abwasserklärung – sozusagen dem Herzstück des Systems. Die Kolleginnen und Kollegen des Abwasserwerks haben zum Jubiläum einen Tag der offenen Tür im Klärwerk organisiert, der viele interessante Einblicke und ein attraktives Rahmenprogramm bietet. Der Termin: Samstag, 22. September 2012 von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Was erwartet die Gäste am Tag der offenen Tür? Zunächst einmal natürlich Informationen satt zum Thema Abwasser – in Form von Führungen, Vorträgen und Vorführungen. Was bekomme ich für meine Abwassergebühren? – Wie wird das Abwasser wieder klar? – Was geschieht mit den Rückständen? – Was bedeutet Kanaldichtheitsprüfung? All dies sind Fragen, zu deren Beantwortung die Experten des Abwasserwerks und externe Referenten zur Verfügung stehen. Gerade zum Thema Kanaldichtheitsprüfung gibt es bei den Bürgern immer noch viele Unsicherheiten. Deshalb kann am Tag der offenen Tür eine Kanal-TV-Untersuchung live verfolgt werden.

KlärwerkGanz „heißes“ Thema: die Energieversorgung des Klärwerks. Dipl.-Ing. Torben Huthmann geht in seinem Vortrag ausführlich auf das Thema der „Energieautarkie“ moderner Kläranlagen ein – Bergisch Gladbach ist hier bereits hervorragend aufgestellt. Viel gefragt sind auch die Kolleginnen und Kollegen, die sich mit Gebühren auskennen, außerdem die Spezialisten für Kanalhausanschlüsse und für den Gewässerschutz.

Für Unterhaltung ist natürlich auch gesorgt: Kindern und Jugendlichen wird bestimmt nicht langweilig. Wer die Herausforderung sucht, kann bei Geschicklichkeitsübungen (Steiger mit Hubkorb, Umgang mit Minibagger oder Radfahren mit seitenverkehrt eingestellter Lenkung) mitmachen oder sich bei Experimenten im Labor wie ein Nobelpreisträger fühlen.

Musikalisch begleitet werden Fest und Festgäste durch die Big Band Bergisch Gladbach, kulinarisch mit Wurst und Fleisch vom Grill, außerdem mit Kuchen und Getränken. Zum Jubiläum gehört auch die Präsentation der Klärwerk-Historie: Auf Stellwänden ist die Entwicklung des Abwasserwerks mit Bau der Kläranlage Beningsfeld in interessantem Archivmaterial dargestellt.

Nicht zu vergessen: die WDR-„Maus“. Die ist zwar nicht persönlich da, aber ihr Film „Warum ist der Kanaldeckel rund?“ erfreut die Mausfans bestimmt auch am Bildschirm. Der Erlös geht an das Hospiz des Vinzenz-Pallotti-Hospitals.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Abwasserwerks.

P R O G R A M M

  •  11.00 Uhr Eröffnung mit Musik der Big Band Bergisch Gladbach
  • 11.15 Uhr Begrüßung durch Bürgermeister Lutz Urbach, Fachbereichsleiter Michael Kremer, Betriebsleiter Martin Wagner
  • 11.30 Uhr Konzert der Big Band Bergisch Gladbach
  • 12.00 Uhr Führungen zum Thema AbWasser, Schlamm, Energie
  • ab12.00 Uhr Malaktion für kleine Künstler zum Thema AbWasser und Umwelt
  • 14.00 Uhr Führungen zum Thema AbWasser, Schlamm, Energie
  • 14.30 Uhr Vortrag: „Energieautarkie – das Ziel moderner Kläranlagen“ Dipl.-Ing. Torben Huthmann (Ingenieurbüro Pöyry Deutschland)
  •  ab 15.00 Uhr Luftballonaktion „Welcher fliegt am weitesten?“
  •  16.00 Uhr Führungen zum Thema AbWasser, Schlamm, Energie
  •  16.45 Uhr Prämierung der ersten Preise zum Malwettbewerb
  •  17.00 Uhr Schlussrede: Leiter des Abwasserwerks Martin Wagner
  • Von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr bieten wir durchgehend
  • den WDR-Film mit der Maus „Warum ist der Kanaldeckel rund?
  • TV-Vorführungen zur Dichtheitsprüfung Hausanschlüsse Geschicklichkeitsübungen für Groß und Klein
  • Labor-Experimentieren (ph-Werte, Härtegrad Wasser bestimmen, Filtrieren, Mikroskopieren)

und kulinarisch zu kleinen Preisen

  • Wurst und Fleisch vom Holzkohlengrill
  • Kuchen vom Bäcker Himperich
  • kalte und warme Getränken mit und ohne Alkohol

Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Hospiz des Vinzenz-Pallotti-Hospitals Bergisch Gladbach zugute.

Quelle: Abwasserwerk Bergisch Gladbach und GL Kompakt

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.