Kammermusikabend “Vom Barock bis Gegenwart” in der Franz Liszt Akademie Refrath

Alba Hernández CárcamoAm Samstag den 24. November 2012 wird in Refrath um 18:00 Uhr ein Kammermusikabend mit Alba Hernández Cárcamo (Violoncello), Aliya Turetayeva (Klavier) in der Franz Liszt Akademie Refrath (Wilhelm-Klein-Str.18-20, in direkter Nähe der Haltestelle Refrath, Linie 1) stattfinden.

Es werden Werke von L.Boccherini, L.v.Beethoven, R.Schumann u.a. gespielt. Der Eintritt beträgt 15 Euro(Kinder bis 14 Jahre kostenlos). Ticketreservierung sind unter den folgenden Rufnummern möglich 02204-960387 , 02204-481065 oder 02204-65336 .

Alba Hernández Cárcamo wurde am 31. Oktober 1987 in Logroño (Spanien) geboren. Sie erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren. Von 1995 bis 2005 studierte sie am Konservatorium von Logroño bei Prof. Claudia Gabrielli. Im Juni 2011 erhielt sie ihr Bachelor-Diplom in „Künstlerische Ausbildung“ bei Prof. Damian Matínez am Konservatorium Musikene von San Sebastián. Noch im selben Monat bestand sie die Aufnahmeprüfung im Masterstudiengang Violoncello-Solo der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Dort wird sie bis Ende des Wintersemester 2013 bei Prof. Maria Kliegel studieren und dann ihre Masterprüfung ablegen.

Sie hat an verschiedenen Meisterkursen teilgenommen: bei Maria Kliegel, Peter Bruns, Heidi Lischauer, Asier Polo, Aldo Mata, Jérôme Pernoo, Dalena Roux, Florian Lauridon, Daniel Grosgurin, Marçal Cervera, Maria de Macedo, Mijail Milman, Ángel García, Ángel Luis Quintana, Miguel Jiménez, Yves Nicolas Cernea, David Apellániz.

Im Kammermusik Bereich bei Gabriel Loidi, Aitxol Iturriagagoitia, Andoni Mercero, Daedalus-Quartett, Orpheus-Quartett, Jordi Fedorenko, Jacob Leuschner, Konstantin Heidrich, Claudio Martínez, Alexander Kandelaki, David Quiggle, Anthony Spiri und Robert Kulek. Seit Oktober 2008 ist sie Mitglied des spanischen Jugendnationalorchester.

Sie erhielt Preise beim Wettbewerb für jugendliche Interpreten von der Stiftung Ibercaja (Logroño, 2011), I Wettbewerb von Violoncello (Castellón, 2006), Wettbewerb für Streichinstrumente und Klavier La Salle (Santander, 2000) und Interpretationswettbewerb XIV und XXIII Fermin Gurbindo (Logroño, 1999, 2008). Im Laufe der Semester 2011-12 erhielt sie Stipendien von der JONDE-BBVA-Stiftung, der Ibercaja-Stiftung und der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Aliya TuretayevaAliya Turetayeva wurde am 31.8.1986 in Kazachstan geboren und bekam im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Sie wurde an einer Spezialschule für Musik aufgenommen und gab ihr erstes Konzert mit acht Jahren. Im Jahr 1998 nahme sie einige Meisterkurse von Prof W. Krainew in Kiew teil und nahm an verschieden internationalen Klavierwettbewerbe teil und belegte beim 1. Internationalen Klavierwettbewerb in Almaty den 2. Preis.

Von 1996 -2001 spielte Aliya mehrmals mit dem Kammerorchester und Sinfonieorchester in Almaty. 2001 erhielt sie einen Förderpreis des Rotary Clubs in Meissen. Im Jahr 2003 begann sie ihr Klavierstudium an der Musikhochschule Dresden. Zwei Jahre später setzte sie ihr Studium an der Musikhochschule Köln bei Prof. Gililov fort, wo sie auch ihr Diplom ablegte.

Während des Studiums trat Aliya bei den Dresdner Musik Festspiele, Klavier- Festival Ruhr und beim Europäisches-Klassik Festival auf. Sie nahm die Meisterkursen bei A.Jashinski,S.Mikowski,W.Manz,M.Voskresensky und D.Bashkirov teil. Auch hatte sie sowohl in Holland Music Session 2010, an der Mozarteum Summer Academy2004,2008 und Turku International Festival Masterclasses in 2011 teilgenommen. Für das WDR Radio hat sie die Kammermusikwerke von G.Crumb und A.Schnittke gespielt. 2010 absolvierte sie ihr Masterstudium und zur zeit ist sie ein postgraduate Student an der Universtät

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.