POL-RBK: Bergisch Gladbach – Fußgänger beim Abbiegen übersehen

Bergisch Gladbach (ots) – Ein 30-jähriger Bergisch Gladbacher ist am Mittwochabend (26.02.) auf dem Refrather Weg verletzt worden.

Eine 51-jährige Bergisch Gladbacherin wollte gegen 18:50 Uhr von einem Supermarkt-Parkplatz auf die Straße fahren. Sie musste mit ihrem Toyota zunächst vor der roten Ampel gegenüber der Einmündung Gronauer Mühlenweg anhalten. Als die Ampel auf grün wechselte, achtete sie nach eigenen Angaben nur auf ein entgegenkommendens Auto. Sie bog dann nach rechts in Richtung Richard-Zanders-Straße ab und übersah dabei den Fußgänger.

Der 30-Jährige wechselte bei Grünlicht von der Seite Gronauer Mühlenweg kommend die Straßenseite. Mitten auf der Straße erfaßte ihn der Toyota und er stürzte auf die Straße. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Versorgung in ein örtliches Krankenhaus; nach ersten Erkenntnissen blieb er leichtverletzt. An dem Yaris entstand nur geringer Sachschaden. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62459/4532197 OTS: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell