POL-RBK: Bergisch Gladbach – Taxifahrer flüchtet nach Unfall mit 11-jährigem Radfahrer

Bergisch Gladbach (ots) –

Am Donnerstag (08.09.) kam es zu einem Unfall zwischen einem Taxifahrer und einem 11-jährigen Radfahrer im Stadtteil Refrath. Der Taxifahrer flüchtete, der Junge wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Abends erschien der Verunfallte gemeinsam mit seinen Eltern bei der Polizeiwache Bergisch Gladbach, um eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht gegen den unbekannten Taxifahrer zu erstatten.

Gegen 17:30 Uhr befuhr der 11-jährige Bergisch Gladbacher nach eigener Aussage die Straße Auf der Kaule in Fahrtrichtung Brandroster. Seinen Schilderungen nach passierte er mehrere rechtsseitig geparkte Pkw, wodurch die Fahrbahn etwas enger wurde. Ein entgegenkommendes Taxi touchierte daraufhin die linke Lenkradseite des Fahrrads, sodass der Junge ins Straucheln geriet und zu Boden stürzte. Nach Meinung des 11-Jährigen muss der Taxifahrer den Unfall bemerkt haben, da er in seine Richtung schaute.

Der Fahrer konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, circa 40-50 Jahre alt, normale Statur, braune Haut, schwarze kurze Haare. Außerdem trug der Unbekannte einen vollen dunklen Bart sowie ein dunkles Oberteil.

Das Unfallfahrzeug wurde als gelbes Taxi mit einem typischen Taxi-Schild auf dem Dach beschrieben.

Der Junge wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und musste nicht ärztlich behandelt werden. Das Fahrrad wies leichte Beschädigungen auf, es entstand ein Sachschaden in geringer dreistelliger Höhe.

Die Polizei Rhein-Berg sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem gesuchten Taxifahrer machen können. Insbesondere wird der Taxifahrer selbst gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02202 205-0 zu melden. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Steinberger Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell