POL-RBK: Bergisch Gladbach – zwei Verletzte und 20.000 Euro Schaden nach Überholmanöver

Bergisch Gladbach (ots) –

Zwei Verletzte und hoher Schaden waren die Bilanz nach einem Überholmanöver am Mittwochvormittag (21.09.) auf der Golfplatzstraße.

Mehrere Pkw fuhren gegen 11:00 Uhr hintereinander in Richtung Refrath. Die Geschwindigkeit war gering, da im Bereich der Eissporthalle Tempo 30 gilt.

Ausgangs der Linkskurve überholte der letzte der vier Fahrzeuge. Der 18-jährige VW-Fahrer aus Bergisch Gladbach erkannte aber viel zu spät, warum die Fahrzeuge vor ihm auch nach der Kurve noch langsam fuhren. Denn der 49-jährige Peugeot-Fahrer aus Köln, der vorne war, wollte nach links auf den Wanderparkplatz abbiegen.

Der Peugeot wurde dabei auf der Fahrerseite erheblich beschädigt. Den Amarok traf es vorne und er landete schließlich noch vor einem Verkehrszeichen. Der Schaden war mit circa 20.000 Euro erheblich. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der 49-Jährige verlieb schwerverletzt in einem örtlichen Krankenhaus. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de