Badminton: Aufstieg in die 2.Bundesliga nun perfekt!!

TV Refrath 2.Mannschaft

TV Refrath 2.Mannschaft

Sportlich hatte es die 2.Mannschaft des TV Refrath bereits vor Wochen geschafft. 3:1 Punkte aus dem letzten Doppelspieltag sollten dann den Vorsprung auf den Verfolger BC Hohenlimburg im Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga uneinholbar gemacht haben. Doch nahezu zeitgleich erreichte den TVR die Hiobsbotschaft, dass der 7:1-Sieg aus dem Dezember gegen STC Solingen 2 aberkannt werden sollte, weil man trotz Erinnerung vergessen hatte, die Namen der Schiedsrichter in ein Online-Ergebnisportal einzugeben.

Dies beurteilte man auf Seiten der Refrather als unverhältnismäßig, zog vor die Spruchkammer des Badmintonverbandes und bekam in der vergangenen Woche recht: Die Punkte sind zurück und der Vorsprung beträgt zwei Spieltage vor Saisonende wieder 6 Punkte.

Heinz Kelzenberg: „Der Staffelbetreuer hat es besonders genau genommen und aus meiner Sicht wären die Falschen, nämlich die Spieler bestraft worden. Der betreffende Passus in der Spielordnung, der missverständlich ausgelegt wurde, soll nun geändert werden“.

Nach einer makellosen Hinrunde mit 14:0 Punkten kam die Refrather Bundesligareserve etwas ins Straucheln und das Saisonziel „Wiederaufstieg in die 2.Bundesliga“ drohte nach dem Festspielen der beiden Damen Chang und Karnott sowie den Verletzungen von Mark Byerly und Kai Waldenberger sogar zu kippen.
Nun kann man sich in Ruhe auf eine weitere Saison in der 2.Bundesliga einstellen, aus der man im März 205 äußerst unglücklich abgestiegen war.

Zum erfolgreichen Kader der 2. Mannschaft des TV Refrath gehörten die Stammdamen Ya Lan Chang, Jenny Karnott und Mette Stahlberg sowie als Ergänzungsspielerinnen Hanna Kölling, Runa Plützer, Janice Kaulitzky und Catharina Haß. Den Stamm der Herren bildeten Joshua Magee, Denis Nyenhuis und Kai Waldenberger, die aufgrund des Auslandesaufenthaltes von Mark Byerly vor allem in der Hinrunde immer mit Ersatz antreten mussten. Dies waren Tim Steger, Kevin Mischke, Thilo Müllers, Erik Rose, Fabian Eppendorf, Fritz Binus und Yannik van der Coelen.

Quelle: TV Refrath Badminton