Bambini Cup 2016 – grandiose Veranstaltung mit vielen Podestplätzen für den TV Refrath

TVRTNÜber 80 Kinder spielten am Donnerstag, den 26.5.2016 die Sieger des diesjährigen Bambini Cups aus. In den Altersklassen 2006 und 2007 und jünger gab es jeweils einen Geschicklichkeitswettbewerb, ein Tischtennisturnier und eine Gesamtwertung der beiden Disziplinen. Das heißt, es gab für die 15 Starter des TV Refrath dreimal die Chance den Sprung aufs Treppechen zu schaffen. Über 20 ehrenamtliche Helfer um Jugendwart Jakob Eberhardt und Trainer Julian Peters sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Nach ganz oben schaffte es einzig der scheidende Noah Hersel, der zum 1. FC Köln wechseln wird. Er gewann das Tischtennisturnier des jüngeren Jahrgangs, Jamal Oudriss wurde in diesem Jahrgang Vierter. Allerdings konnten sich die weiteren Platzierungen der Refrather auch sehen lassen: Im Geschicklichkeitswettbewerb des älteren Jahrgangs landete Tom Knieps auf Platz drei und Emil Fritz auf dem vierten Platz, bei den jüngeren schaffte es Piet Kratzheller sogar auf Platz zwei und Jamal Oudriss auf den vierten Platz. „Besonders für Tom und Piet, die beide erst seit kurzem dabei sind, hat es mich sehr gefreut,“ meinte Jugendwart Jakob Eberhardt im Anschluss. Im Tischtenniswettbewerb erreichte bei den 2006er Jungen Johannes Wendeler die beste Platzierung und wurde Fünfter. In der Gesamtwertung wurden Johannes und Jamal jeweils Dritter. „Insgesamt haben wir viele tolle Spiele von unseren Kindern gesehen,“ freute sich Jakob Eberhardt, „besonders schön ist es, dass auch die Spieler die es nicht nach ganz vorne geschafft haben und viel Spaß hatten und jeder mindestens ein Spiel gewinnen konnte.“s

Die Gesamtplatzierungen unserer Spieler:

2006

  1. Johannes Wendeler
  2. Emil Fritz
  3. Maxim Dehl
  4. Tom Knieps
  5. Fabio Silano
  6. Leon Rangette
  7. Aurelius Vogl

2007 und jünger

  1. Jamal Oudriss
  2. Noah Hersel
  3. Piet Kratzheller
  4. Simon Hamacher
  5. Michael Friedl
  6. Louis Hegel
  7. Emilio Pique
  8. Armandus Vogl

Quelle: TV Refrath