Tischtennis: Sieben Refrather bei der Bezirksrangliste dabei

Haumacher, Friede, Fritz, Wendelee, Deal, Herzen, Oudriss (von links nach rechts)

Haumacher, Friede, Fritz, Wendelee, Deal, Herzen, Oudriss (von links nach rechts)

Am Vorabend des 29.5.2016 rückte Michael Friedl noch als Siebter Refrather Starter ins Teilnehmerfeld der diesjährigen Bezirksranglistenqualifikation der C-Schüler. Er rechtfertigte seine Teilnahme mit vier überzeugenden Spielen und am Ende sogar mit einem Sieg. „Michi hat große Fortschritte gemacht und entwickelt so langsam auch den nötigen Ehrgeiz um die Wettkämpfe erfolgreich zu bestreiten,“ lobte Jakob Eberhardt seinen Schützling hinterher. Die anderen sechs Refrather Noah Hersel, letztmals im TVR Dress, Jamal Oudriss, Johannes Wendeler, Simon Hamacher, Maxim Dehl und Emil Fritz sicherten sich allesamt das Ticket für die Zwischenrunde. „Besonders Emil ruft in den Wettkämpfen alles ab was er kann,“ so Eberhardt, „leider hat es nicht ganz für die Endrunde gereicht.“ Dagegen war das Erreichen der Zwischenrunde für Maxim Dehl bereits ein großer Erfolg, für Simon Hamacher wäre bei etwas glücklicherem Verlauf sogar noch mehr drin gewesen. „Simon hat sich in den letzten Wettkämpfen viel konzentrierter gezeigt, ihm hat vor allem das Matchglück gefehlt,“ so Eberhardt. Letztlich sorgten die knappen Niederlagen in der Vorrunde, die dann in die Zwischenrunde übernommen wurden, für sein Scheitern. Allerdings ist Simon auch im kommenden Jahr, genauso wie Jamal und Michael, noch in der C-Schüler Konkurrenz spielberechtigt. Noah, Jamal und Johannes zogen allesamt mit souveränen Leistungen in die Endrunde ein und hoffen auch dort auf eine vordere Platzierung. „Wir sind sehr gespannt wie sich unsere Schützlinge am 25.6. in Köln präsentieren,“ meinte Trainer Julian Peters.

Quelle: www.tv-refrath.de