Refrather Talentnest super erfolgreich

Bei den Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U9, 10 und 11 in Leverkusen räumte der Refrather nachwuchs kräftig ab. Lediglich die Jungen und Mädchen des 1.BC Beuel waren eine namhafte Konkurrenz.

Pänz-Cup-Gewinner Marcello Kausemann verzichtete auf einen Start in seiner Altersklasse U9 und wurde in U10 hervorragender Zweiter. Sein Bruder machte es ihm in U10 nach und verlor lediglich gegen den Beueler Johnson. In derselben Altersklasse kamen Moritz Rappen und Jonas Multner auf die Plätze 3 und 4. Auch bei den Mädchen war der TVR stark vertreten: Leider musste Sina Nagy (U10) kurz vor ihrem Turniersieg verletzungsbedingt aufgeben. In U11 wurde Lena Bräunsbach erfreulicherweise Dritte, Frederike Bertram unterlag frühzeitig in drei Sätzen der späteren Siegerin und wurde als eigentlich zweitstärkstes Mädchen Fünfte.

In den Doppeln war der TVR nicht zu schlagen: Moritz Rappen und Enrico Kausemann gewannen  souverän und wurden ebenso Bezirksmeister U11 wie Frederike Bertram an der Seite von Lara Börsch (Lützenkirchen).

Bei der Deutschen Rangliste im hessischen Groß-Zimmern waren lediglich zwei Refrather Akteure dabei. Mark Byerly konnte wegen einer Fußverletzung jedoch gar nicht erst antreten. Sarah Färber (U15) wurde bei ihrem zweiten Auftritt auf deutscher Ebene im Mixed mit dem Solinger Yannick Wenk  gute Zehnte. Im Einzel unterlag sie in der ersten Runde gegen eine gesetzte Spielerin nur in drei Sätzen, musste sich jedoch nach einem weiteren verlorenen Spiel mit Rang 13 zufrieden geben.

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.