Tischtennis: Sieg und Niederlage zum Abschluss der ersten Verbandsliga Saison der Vereinsgeschichte

TVRTT1„Das Ergebnis der ersten Verbandsliga Saison kann sich sehen lassen,“ so das Fazit von Mannschaftskapitän Jakob Eberhardt nach der langen und aufregenden Saison, die wohl mit dem siebten Platz zu Ende gehen wird, „auch wenn wir länger als geplant im Abstiegskampf waren ist der sehr siebte Platz doch eine sehr vernünftige Platzierung für einen Aufsteiger.“

Zum Abschluss zeigte die Mannschaft um Jakob Eberhardt nochmal die ganze Bandbreite ihrer Inkonstanz: Im letzten Heimspiel gegen den TSV Seelscheid gab es eine ernüchternde 3:9 Niederlage und im letzten Saisonspiel in Bonn einen überzeugend herausgespielten 9:1 Erfolg. Während gegen Seelscheid lediglich Jakob Eberhardt ins Spiel fand und den benötigten kämpferischen Einsatz zeigte um ein Spiel zu gewinnen, waren gegen Bonn alle Mannschaftsmitglieder voll auf der Höhe und zeigten zum Abschluss der Saison nochmal das Potenzial, dass in der Mannschaft steckt. „Wir wollen in der kommenden Saison gerne weiter vorne landen,“ so Jakob Eberhardt, „dafür werden wir versuchen Uwe Krahn in den richtigen Spielen einzusetzen und wir sind auch noch auf der Suche nach Verstärkungen bzw. der ein- oder anderen Kaderergänzung.“ Im Spiel gegen den TSV Seelscheid gehörte neben Jakob Eberhardt auch Tobias Lapic, der erst zum zweiten Mal in der Rückrunde im Verbandsliga Kader zu finden war, zu den Lichtblicken im Team der Refrather. „Tobi hat seine Sache seinem Trainingsstand entsprechend gut gemacht, besonders im Doppel hat er überzeugt“, meinte Jakob Eberhardt nach dem Spiel. In Bonn verloren lediglich Simon Eberhardt und Leonard Putzolu ihr Doppel, danach konnten alle Spiele siegreich gestaltet werden. „Es ist natürlich für jeden Einzelnen, aber auch für die Mannschaft schön, mit einem Erfolgserlebnis in die Pause zu gehen,“ so Coach Julian Peters.

Quelle: TV Refrath

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.