Tischtennis: Unglückliche Niederlage gegen Wiehl

20160920VLMannschaftDie Verbandsliga Tischtennisspieler des TV Refrath gaben alles, aber nach knapp vier Stunden Spielzeit hatten sie trotzdem 5:9 gegen den Tabellendritten aus Wiehl verloren. Besonders ärgerlich war, dass Julian Peters auch sein zweites Einzel siegreich gestalten konnte und das Abschlussdoppel dann bei einem weiteren Punkt die Chance zum Ausgleich gehabt hätte. Leider kam es aber nicht mehr dazu, da die Refrather im Verlauf der Partie alle 5-Satz Matches verloren. „Hier haben wir leider keine Nervenstärke bewiesen“, resümierte Kapitän Jakob Eberhardt im Anschluss, „zweimal hat sogar eine 2:0 Satzführung nicht ausgereicht.“ So verloren das neuformierte Doppel Julian Peters/Jörg Balzer noch mit 2:3 und Peter Mertens-Urbahn unterlag ebenfalls nach einer 2:0 Satzführung. Simon Eberhardt verlor trotz ansprechender Leistung zweimal 2:3 und jeweils mit 10:12 im Entscheidungssatz. Das Satzverhältnis von 26:29 unterstreicht die gute Leistung des TVR und die Vermeidbarkeit der Niederlage.

Die Punkte für Refrath holten das Doppel Eberhardt/Eberhardt sowie zweimal Jakob Eberhardt, Jörg Balzer und Julian Peters. „Eigentlich haben wir an unseren Schwachstellen gearbeitet und gewinnen mittlerweile auch im unteren Paarkreuz einige Spiele, leider fehlt dann an anderer Stelle manchmal ein bisschen“, so Eberhardt. Durch die Niederlage bleibt der TV Refrath trotz einer stabilen Saison mit nur zwei Punkten Vorsprung in Abstiegsgefahr. Am kommenden Wochenende geht es freitags zum direkten Konkurrenten nach Bergheim und am Sonntag kommt die Mannschaft aus Freier Grund zum letzten Heimspiel der diesjährigen Saison. „In diesen beiden Spielen müssen wir punkten“, ist sich Jakob Eberhardt sicher. Spielbeginn ist am Sonntag in Refrath um 14 Uhr. 

Quelle: www.tv-refrath.de