Spider-Man sprang über die Häuser im Bethanien Kinderdorf

Spiderman auf der Kirche im Kinderdorf

Fotorechte: Bethanien Kinderdorf/ Susanne Gonswa

Die Kinder im Bethanien Kinderdorf Bergisch Gladbach erhielten gestern spektakulären Besuch: Nur einen Tag nach dem Nikolaus-Besuch brachten Kabelnetzbetreiber Unitymedia und Sony den Comic-Helden Spider-Man einen Nachmittag lang in das Kinderdorf. Dort beeindruckte er Groß und Klein mit seinen Kletterkünsten und waghalsigen Stunts. Er kletterte auf die Häuser, sprang über Hindernisse und hangelte sich den Kirchturm hoch. Das unter Denkmal gestellte Kinderdorf wurde 1968 vom Architekten Prof. Gottfried Böhm erbaut und bot eine spektakuläre Kulisse für die Show des Profiartisten. Unter dem Kostüm des Freerunners steckte der 24-jährige Benny, der bereits als Ninja Warrior im Fernsehen Erfolge feierte. Mit diesem Star durften nach der Show rund 100 Kinderdorfkinder Stunts und Tricks in der Kinderdorfaula üben. Der Kinderdorfzirkus Torkelini war mit seinen kleinen Artisten ebenfalls dabei und freute sich über das Profitraining. Als Überraschung übergab Spider-Man im Namen vom Veranstalter Unitymedia den Kindern Nikolausgeschenke in Form von Brotdosen, Jojos und Turnbeutel. Auch die Großen gingen nicht leer aus: Spiderman überreichte einen Spendencheck über 2.000 Euro den Kinderzirkus Torkelini vom Bethanien Kinderdorf. „Wir danken Unitymedia und Sony von Herzen. Spenden wie diese ermöglichen es uns, unseren Kindern vor Ort weiterhin eine Zukunft zu schaffen und ihnen ein Zuhause zu bieten. Dass dann auch noch Spider-Man vorbeikommt, macht die Kinder und Jugendlichen besonders glücklich. Vielen Dank für das tolle Event, die Kinder werden noch lange von diesem Tag erzählen“, dankt Kinderdorfleiter Martin Kramm Spider-Man und Unity Media aus Köln.

 

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.