POL-RBK: Bergisch Gladbach – Eltern in Panik – Polizei beruhigt

Bergisch Gladbach (ots) – Seit gestern Nachmittag (19.09.) hat sich über die sozialen Medien eine Warnmeldung von Eltern rasend schnell verbreitet. Die Polizei kann die aktuell kursierenden Sachverhalte in keinem Punkt bestätigen.

In der gestreuten Warnmeldung wird von einem angeblichen Polizisten berichtet, der im Bereich von Schulen oder Kindergärten in den Stadtteilen Bensberg/Refrath/Lückerath Kinder angesprochen haben soll. Bei der Polizei RheinBerg liegt keine Strafanzeige vor! Es liegt bei der Polizei ein Bericht vom 06.09.2018 vor, wo eine kurze Unterhaltung zwischen einem Jungen und einem Autofahrer beobachtet wurde.

Wir nehmen jeden Hinweis ernst. Deshalb die Bitte an die Eltern:

+ wenn ihr Kind tatsächlich von einem Fremden angesprochen worden ist und zum Einsteigen aufgefordert wurde, wenden sie sich unmittelbar an die Polizei

+ informieren sie ihre betroffene Schulleitung oder Leitung der KITA

+ filtern sie die Informationen im Hinblick auf ihren erkennbaren Wahrheitsgehalt und verunsichern sie nicht ihre Kinder

+ verbreiten sie ungesicherte Informationen nicht weiter über soziale Medien (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell