POL-RBK: Bergisch Gladbach – Fahrschule stoppt alkoholisierten Autofahrer in Refrath

Bergisch Gladbach (ots) –

Bei einem Auffahrunfall ist am Montagmittag (03.04.) eine Fahrschülerin leicht verletzt worden.

Um 12:45 Uhr stand das Fahrschulauto vor der roten Ampel der Straße Halbenmorgen. Der 22-jährige Fahrschüler sollte nach links auf die Dolmanstraße abbiegen. Als die Ampel auf Grün wechselte würgte er den Motor beim Anfahren ab.

Der nachfolgende 46-jährige Fahrer eines Klein-Transporters bemerkte das zu spät und fuhr auf. Dabei erlitt eine 17-jährige Fahrschülerin auf der Rücksitzbank des VW leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 4.000 Euro.

Nach dem Unfall bemerkte die Fahrschülerin Alkoholgeruch in der Atemluft des 46-Jährigen. Dieser händigte seine Personalien aus, fuhr zunächst zu seiner nahegelegenen Wohnung und kehrte dann zu Fuß zurück. Danach gab er an, zuhause einen Schnaps und ein Bier auf den Schrecken getrunken zu haben.

Bei der Überprüfung pustete er knapp über 1 Promille. Wegen dem möglichen Nachtrunk wurden ihm zwei Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell