POL-RBK: Bergisch Gladbach – Fußgänger angefahren und geflüchtet

Bergisch Gladbach (ots) – Am Donnerstag (23.01.), gegen 13.45 Uhr, ist ein Fußgänger in der Dolmanstraße in Refrath angefahren und leicht verletzt worden.

Der Fahrer eines Smart hatte den 82-jährigen Fußgänger aus Bergisch Gladbach beim Zurückfahren aus einer Parklücke offenbar übersehen. Der Fußgänger stürzte und zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Der Verursacher verließ jedoch die Unfallörtlichkeit, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Ein Zeuge kümmerte sich um den Mann und betreute ihn bis zum Eintreffen der Polizei. Der Zeuge konnte das Kennzeichen ablesen und der Polizei mitteilen. Die Beamten suchten daraufhin die Anschrift des Fahrzeughalters auf und ermittelten den Fahrer. Der 60-jährige Bergisch Gladbacher hatte nach eigenen Angaben keinen Zusammenstoß mit einem Fußgänger bemerkt. Ein Sachschaden am Pkw ist nicht entstanden. Der verletzte Fußgänger wird seine Verletzungen hausärztlich behandeln lassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens wurde eingeleitet. Ob der Verursacher dafür belangt wird, wird dann die zuständige Staatsanwaltschaft entscheiden. (ct)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62459/4501580 OTS: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell