POL-RBK: Bergisch Gladbach – Illegales Rennen vor den Augen der Polizei

Bergisch Gladbach (ots) – Vor den Augen einer Zivilstreife ist am Samstag (29.12.) ein illegales Autorennen veranstaltet worden.

Die Polizeibeamten waren in der Nacht um 02.30 Uhr in Refrath unterwegs. An der Kreuzung Dolmanstraße/Vürfelser Kaule sahen sie einen BMW und einen Kölner Daimler vor der roten Ampel stehen. Als die Ampel auf Grün umschlug, wurden beide Autos stark beschleunigt. An der Kreuzung Lustheide bogen beide Fahrzeuge nach rechts in Richtung Autobahn ab und wurden immer schneller. Mit abgelesenen knapp 150 km/h rasten die Autos durch die Nacht. Nur durch Zufall waren keine Fußgänger unterwegs, so kam es zu keinen konkreten Gefährdungen.

Kurz vor der Autobahn konnte der Daimler mittels Anhaltezeichen gestoppt werden. Der BMW konnte auf die Autobahn flüchten. Der 27-jähriger Kölner am Steuer des Daimlers räumte zwar ein „etwas schneller gewesen zu sein“, ein Rennen stritt er aber ab. Seinen Heimweg musste er trotzdem zu Fuß antreten, denn sein Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen eingeleitet. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell