POL-RBK: Bergisch Gladbach – Jugendlicher wird Opfer eines versuchten Raubes

Bergisch Gladbach (ots) – Am Donnerstagabend (29.10.2015) attackierten drei Jugendliche ihr Opfer.

Der 15-jährige Refrather war gegen 21:15 Uhr zu Fuß auf dem Verbindungsweg zwischen Kirchplatz und An der Wallburg unterwegs. Dort gingen ihn drei Jugendliche an und fingen an, seine Taschen zu durchwühlen. Als sich der Geschädigte versuchte zu wehren, hielten ihn zwei Täter fest und der dritte schlug auf ihn ein. Dabei erlitt der Refrather zum Glück nur leichte Verletzungen.

Nach mehreren Schlägen konnte er sich mit einem Tritt gegen seine Angreifer wehren. Die ließen daraufhin von ihm ab und flüchteten zu Fuß ohne Beute in Richtung Siebenmorgen.

Alle drei Flüchtigen waren circa 17-18 Jahre alt, etwa 180cm groß und hellhäutig. Der Schläger trug eine graue Jeans mit weißen Flecken auf den Oberschenkeln, eine schwarze Strickjacke und einen lilablauen oder schwarzen Schal. Einer der „Festhalter“ trug eine schwarze Kapuzenjacke mit einem seitlich aufgestickten Tier und schwarze Jeans. Der andere war mit einer weißen Strickjacke und Jogginghose unterwegs.

Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02202 205-0. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de