POL-RBK: Bergisch Gladbach – Kinder treffen sich zum Ladendiebstahl

Bergisch Gladbach (ots) – Montagnachmittag (04.02.2019, 16.10 Uhr) sind nach einem versuchten Ladendiebstahl zwei Polizeibeamte zu einem Elektro-Markt an der Hauptstraße in Bergisch Gladbach gerufen worden. Zwei Ladendetektive hatten per Überwachungskamera beobachtet, wie zwei Kinder versucht haben, eine Actionkamera und Kopfhörer im Gesamtwert von fast 700 Euro zu stehlen.

Der Haupttäter hatte die Waren aus dem Regal genommen, die Verpackungen geöffnet und sie dann in seinem Rucksack und unter der Jacke verstaut. Der andere Junge hat dabei Schmiere gestanden. Danach wollten sie den Elektro-Markt ohne zu bezahlen verlassen, wurden hierbei jedoch von den Ladendetektiven angesprochen. Der Haupttäter versuchte noch vergeblich zu flüchten.

Gegenüber den dazu gerufenen Polizeibeamten gaben die Kinder zunächst an, keine Ausweisdokumente dabei zu haben – der Haupttäter nannte zudem einen falschen Namen. Bei einer Durchsuchung durch die Beamten fanden diese beim Haupttäter ein Messer, eine Kamera mit Videos von weiteren Diebstählen und weiteres Diebesgut.

Die beiden 13-jährigen Bergisch Gladbacher gaben an, die Straftaten begangen zu haben – das weitere Diebesgut hatten sie zuvor in einem Supermarkt auf dem Refrather Weg gestohlen. Des Weiteren gaben sie an, sich regelmäßig in einer Gruppe zu Ladendiebstählen zu treffen. Angaben zu weiteren Personen nannten sie nicht. Die Kinder sind von ihren Eltern auf der Wache abgeholt worden. (sr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell