POL-RBK: Bergisch Gladbach – Nachbarin begegnet Einbrechern im Hausflur – Tageswohnungseinbruch vorzeitig verhindert

Bergisch Gladbach (ots) –

Am Mittwoch (17.11.) gegen 08:15 Uhr hörte eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße Iddelsfeld im Stadtteil Refrath ungewöhnlich lauten Lärm und ein lautes Hämmern im Hausflur.

Als sie daraufhin nach der Ursache schaute, begegnete sie zwei Männern im Hausflur, die gerade versuchten, in die Wohnung einer Nachbarin im zweiten Obergeschoss einzubrechen. Die Männer flüchteten daraufhin aus dem Mehrfamilienhaus – der Zutritt zur Wohnung blieb ihnen trotz erheblicher Schäden an der Wohnungstür verwehrt.

Nach Aussagen der Nachbarin sahen sich die beiden Täter sehr ähnlich: circa 1,75m bis 1,85m groß, südeuropäische Herkunft, muskulös, kurze schwarze Haare, starker Bartwuchs, schwarze Arbeitshosen und schwarze Oberbekleidung. Einer der Männer trug zudem eine rote Jacke mit gelben Streifen.

Der Gesamtschaden wird auf circa 1000 Euro geschätzt. Wegen möglicher Spuren wurde eine Spurensicherung veranlasst.

Hinweise bitte an die Polizei RheinBerg unter der Rufnummer 02202 205-0. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell