POL-RBK: Bergisch Gladbach – Opel fährt ungebremst auf zwei Pkw auf (FOTO)

Bergisch Gladbach (ots) –

Am Sonntag (21.08.) kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Gesamtsachschaden von über 26.000 Euro an drei Pkw entstanden ist.

Gegen 14:15 Uhr befuhr eine 54-jährige Kölnerin mit ihrem Opel die Linksabbiegerspur auf dem Gronauer Mühlenweg in Höhe der Einmündung Refrather Weg. Aufgrund des Rotlichts der dortigen Ampelanlage standen zu diesem Zeitpunkt zwei Pkw wartend auf dem Linksabbiegerfahrstreifen.

Laut Aussage eines 43-jährigen Hyundai-Fahrers fuhr ihm die Kölnerin mit ihrem Opel offenbar ungebremst von hinten auf, wodurch sein Pkw nach vorne gegen den Jeep einer 58-jährigen Bergisch Gladbacherin geschoben wurde.

Ein Rettungswagen wurde hinzugezogen. Der Hyundai-Fahrer verweigerte jedoch eine ambulante Behandlung und gab an, sich eigenständig in ärztliche Behandlung begeben zu wollen. Die Unfallverursacherin wies äußerlich keine Verletzungen auf, wurde aber zur weiteren Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus zur stationären Aufnahme überführt. Die Jeep-Fahrerin blieb unverletzt.

Da ein Konsum von Betäubungsmitteln nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde bei der Verursacherin eine Blutprobenentnahme angeordnet.

An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der auf über 26.000 Euro geschätzt wird. Der Opel und der Hyundai waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Steinberger Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell