POL-RBK: Bergisch Gladbach – Polizei stoppt betrunkenen Auto-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis

Bergisch Gladbach (ots) –

Am Dienstag (05.10.) gegen 19:50 Uhr fiel Polizeibeamten im Rahmen einer zivilen Streife ein auffälliger Renault Megane im Bereich der Dolmanstraße im Stadtteil Alt-Refrath auf, der unsicher vom Straßenrand fuhr.

Als die Polizeibeamten ihn bei eingeschaltetem Blaulicht mittels Signalgeber Anhaltezeichen gaben, bog der Renault-Fahrer plötzlich und ohne Blinker nach links in die Straße in der Traufe ab, wendete über den dortigen Gehweg und setzte seine Fahrt auf dem Gehweg in Richtung Dolmanstraße fort. Dabei missachtete er zudem das Rotlicht der Ampel.

Nach circa 300m parkte das Fahrzeug im Bereich Dolmanstraße/Vürfels auf dem dortigen Parkplatz. Im Verlauf der darauffolgenden Verkehrskontrolle räumte der 45-jährige Fahrer ein, sich nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu befinden. Zudem wurde ein deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt – ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille.

Zwecks einer Blutprobenentnahme wurde der 45-Jährige auf freiwilliger Basis der Wache zugeführt. Auf ihn kommen nun mehrere Anzeigen zu: Fahren unter Alkoholeinwirkung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Rotlichtverstoß. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell