POL-RBK: Bergisch Gladbach – Sechs Blutproben bei Großkontrolle

Bergisch Gladbach (ots) – Bereits am Donnerstag (17.12.2015) führte die Kreispolizeibehörde ihre letzte Großkontrolle „Drogen im Straßenverkehr“ im Jahr 2015 durch.

Zwischen 12:30 Uhr und 16:00 Uhr überprüften die Beamten circa 100 Fahrzeugführer an der Kontrollstelle Steinbreche in Refrath. Dabei nahmen 12 Beamte der Polizei RheinBerg, 20 Beamte vom Landesamt für Aus- und Fortbildung sowie zwei Beamte der Kantonspolizei Basel teil.

Insgesamt wurden bei sechs Personen Blutproben entnommen, nachdem zuvor ein Vortest auf Betäubungsmittel positiv ausfiel. Es handelte sich ausnahmslos um Männer im Alter von 18 – 51 Jahren. Drei Betroffene kamen aus Bergisch Gladbach, zwei aus Köln und einer aus Bonn. Sie führten fünfmal einen PKW und einmal einen Roller (Kleinkraftrad). Bei einem Probanden wurde zudem ein Schlagstock mit Reizgassprühgerät aufgefunden und sichergestellt.

Bei zwei Personen wurden durch Lehrgangsteilnehmer Berichte an die zuständigen Führerscheinstellen versandt. Hintergrund war, dass drogentypische Auffälligkeiten vorlagen und dauerhafter Konsum angegeben wurde, jedoch sämtliche Vortests (Urin und Speichel) komplett negativ ausfielen.

Zusätzlich stellten die Beamten weitere Verkehrsverstöße fest. Fünf Gurtverstöße, vier Fahrer mit Handy am Ohr und drei Verstöße nach der Gefahrgutverordnung wurden geahndet. Die nächsten Großkontrollen werden 2016 durchgeführt. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de