POL-RBK: Bergisch Gladbach – zwei Leichtverletzte und erheblicher Sachschaden

Bergisch Gladbach (ots) –

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von über 30.000 Euro waren die Bilanz nach einem Unfall am Mittwochmorgen (21.12.) in Gronau.

Gegen 08:30 Uhr bog eine 53-jährige Opel-Fahrerin aus Overath vom Kriemhildenpfad nach rechts auf den Sieglindenweg ab. Da unmittelbar hinter der Einmündung rechtsseitig ein Pkw geparkt war, lenkte sie in einem Bogen nach links. Dabei kam es zum Unfall mit einem entgegenkommenden Ford Transit, der von einem 52-jährigen Kölner in Richtung Refrather Weg gefahren wurde.

Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Corsa zurück geschleudert wurde und vor einer Mauer zum Stillstand kam. Obwohl beide Autos erhebliche Frontschäden hatten, blieben sowohl die 53-Jährige als auch der 52-Jährige leicht verletzt. Sie gingen selbständig zum Arzt. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell