Badminton: TV Refrath baut Tabellenführung aus

Sam Magee und Carla Nelte

Sam Magee und Carla Nelte

Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 6:1 – Sieg über den 1.BV Mülheim behauptete der TV Refrath am gestrigen Nachmittag nicht nur die Tabellenführung in der Badminton-Bundesliga, sondern baute seinen Vorsprung auf Titelverteidiger 1.BC Bischmisheim auf nunmehr zwei Punkte aus.
Dabei war es sicherlich von Vorteil für die Bergischen, dass Mülheim auf seine Nummer Eins, Karunaratne aus Sri Lanka, verzichten musste. Das Fehlen der Holländerin Mahulette fiel hingegen kaum ins Gewicht. Wie immer starteten vor diesmal guter Kulisse die drei Doppel, von denen Refrath zwei gewinnen konnte, nämlich erwartungsgemäß das Match der Damen Carla Nelte und Chloe Magee und deutlicher als erwartet auch das 1. Herrendoppel mit Sam Magee und Richard Domke. Die beiden harmonierten deutlich besser als Joshua Magee und Fabian Holzer, die erstmals zusammen auf dem Platz standen und trotz großen Kampfes in vier Durchgängen ihr Match abgeben mussten.
Heinz Kelzenberg: „Unsere Doppelaufstellung bleibt weiterhin ein Thema, jedoch sind wir alle froh, mit Sam und Richi ein gut harmonierendes Paar gefunden zu haben“. Immerhin gaben Magee und Domke in ihren drei Spielen keinen einzigen Satz ab.
Es folgte das Einzel von Fabian Roth gegen Alexander Roovers, der eine gute Partie spielte, jedoch nur einen Satz gewinnen konnte. Der Erfolg von Roth war etwas mühsamer als erwartet, aber Heinz Kelzenberg hatte gleich mehrere Erklärungen: „Matches in klarer Favoritenstellung sind nicht immer die einfachsten, außerdem war Fabi die ganze Woche krank und ist in zweiten Durchgang umgeknickt. Alex Roovers ist ein guter Spieler, so dass ich vor Fabians Leistung erneut den Hut ziehe“.
Dies tat der Refrather Teamchef auch angesichts der Leistungen von Chloe Magee und Lars Schänzler, die ohne einen Satz abzugeben ihre Spiele gewinnen konnten. Im abschließenden Mixed wurde es noch einmal bis zum letzten Ballwechsel spannend, zumal es für den TVR noch um den dritten Siegpunkt ging. So war der Jubel groß, als Sam Magee und Carla Nelte den fünften Satz mit 11:8 gewinnen konnten. Carla Nelte holte dadurch ihren 12. Sieg im 12. Spiel dieser Saison und ist damit die erfolgreichste Bundesligaspielerin der laufenden Spielzeit.
Der Endstand von 6:1 war Anlass zu großer Freude, auch angesichts der Tatsache, dass Bischmisheim parallel in Freystadt einen Zähler liegengelassen hatte. Somit bleibt der TVR Tabellenführer und hat als realistisches Zwischenziel den 2. Platz in der Abschlusstabelle ins Visier genommen. Dieser berechtigt zur direkten Qualifikation zum „Final Four“ um die Deutsche Meisterschaft im Mai nächsten Jahres. Die zwischen Rang 3 und 6 platzierten Teams müssen sich in einem Viertelfinale erst für die Endrunde qualifizieren. „Das möchten wir uns gerne ersparen“, so Kelzenberg.
Am 29.11. geht es weiter mit der Dienstags-Begegnung beim Deutschen Meister der beiden Vorjahre, BC Bischmisheim. Leider kann der TVR dann nicht auf sein bestes Team zurückgreifen, weshalb der „Dreier“ an diesem Wochenende besonders wichtig war.

Quelle: TV Refrath Badminton

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.