Drei Wochen bis zum Bundesligastart – TVR-Damen noch auf Weltreise

Wenn am kommenden Montag die Badminton-Weltmeisterschaften in der Londoner Wembley-Arena eröffnet werden, ist auch eine Athletin des TV Refrath mit am Start. Die noch 20-jährige Carla Nelte wurde vom Deutschen Badminton-Verband zusammen mit ihrer Partnerin Johanna Goliszewski (1.BV Mülheim) für dieses Großereignis für das Damendoppel nominiert.

Dabei bestreiten die beiden am Dienstag ihr Erstrundenspiel gegen die Ukrainerinnen Ulitina/Voytsekh, bevor möglicherweise in Runde Zwei die gesetzten Indonesierinnen  Marissa/Melati warten würden. Ebenso am Start ist der TVR-Neuzugang Chloe Magee, die für ihr Heimatland Irland im Dameneinzel und Mixed an den Start geht.

Überraschend nicht nominiert wurde Hsu Jen Hao aus Taiwan, immerhin auf Rang 40 der Weltrangliste und aktuell der stärkste Herreneinzelspieler seines Landes. Auch sein Landsmann Lin Yu Hsien wurde nicht nominiert, dies jedoch aus gutem Grund, denn der 19-jährige Taiwanese wird am kommenden Dienstag in Refrath erwartet, um sich mit dem Bundesligateam auf die bevorstehenden ersten Spiele vorzubereiten.

Die für den TV Refrath dritte Bundesligasaison beginnt am 27. und 28. August, bevor ein Wochenende später erneut ein Doppelspieltag angesetzt ist. Dann werden nicht nur die beiden ausländischen Stars Lin und Magee am Start sein, sondern neben den 3 weiteren TVR-Herren auch Carla Nelte und Kim Buss. Diese fahren nämlich unmittelbar nach der WM noch zur Studenten-Weltmeisterschaft (Universiade) nach China.

Heinz Kelzenberg, der mit Spannung Richtung Bundesligastart blickt, fasst zusammen: „Ich bin sicher, dass Kim und Carla motiviert aus China zurück kommen und in guter Form sind und auch bei unseren Ausländern bin ich zuversichtlich. Dass Denis Nyenhuis, Kai Waldenberger und Max Schwenger gut drauf sind, davon können wir uns selbst überzeugen“.

Direkt zu Beginn trifft der TVR auf das sehr gut verstärkte Team aus Rosenheim (27.8., 14 Uhr, Halle Steinbreche), bevor tags darauf das schwere Auswärtsspiel in Bonn-Beuel ansteht. Noch in den Sommerferien warten mit Bischmisheim und Hamburg zwei weitere Gegner auf die Refrather.

Teamchef Danny Schwarz zeigt sich optimistisch zum Saisonverlauf: „Wir freuen uns alle riesig auf die Spiele und sind uns sicher, dass wir mindestens zwei Clubs hinter uns lassen können“.

Ausblick:

  • Samstag, 27.8. (15 Uhr) TV Refrath – PTSV Rosenheim
  • Sonntag, 28.8. (14 Uhr) 1.BC Beuel – TV Refrath
  • Samstag, 3.9. (15 Uhr)   TV Refrath – 1.BC Bischmisheim
  • Sonntag, 4.9. (14 Uhr)   VfL 93 Hamburg – TV Refrath

Quelle: TV Refrath Badminton

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.