Carla Nelte mit Team Deutschland Europameister

Carla NelteDas Deutsche Badminton-Nationalteam bestehend aus 6 Herren und 6 Damen nahm in der letzten Woche an der Mannschaftseuropameisterschaft in der Nähe von Moskau teil.

Eine der 6 Frauen im Team war Carla Nelte, die auch gleich im ersten Match gegen Estland an der Seite von Johannes Schöttler im Mixed zu ihrer ersten Bewährungsprobe kam. Das enorm prestigeträchtige Turnier, welches Deutschland vor zwei Jahren als Vizeeuropameister hinter Dänemark abgeschlossen hatte, war auch gleichzeitig das erste große Event unter der Leitung des neuen DBV-Cheftrainers Holger Hasse, der bis Ende letzten Jahres auch Trainer im TV Refrath war.

Für Carla Nelte ging es darum, ohne ihre etatmäßigen Partner Isabel Herttrich und Max Schwenger auf internationalem Parkett Erfahrungen zu sammeln. Gegen Estland gewann Nelte das Mixed mit Schöttler erwartungsgemäß in zwei Sätzen. Nach dem 5:0-Gesamtsieg gegen Estland wurde auch Spanien mit 4:1 bezwungen.

Gegen die Südeuropäer und auch im Viertelfinalspiel gegen Frankreich (3:0-Sieg) wurde Carla Nelte nicht eingesetzt. Auch im Halbfinale am Samstag gegen Russland gingen auf der Damenseite lediglich die beiden Topspielerinnen Juliane Schenk und Birgit Michels für Deutschland auf den Court.

Russland wurde mit 3:1 bezwungen und am Sonntag im Finale passte auch alles zusammen. Durch Siege im Herreneinzel, Dameneinzel und Damendoppel holte sich das deutsche Team den ersten Europameistertitel für gemischte Mannschaften. Dies ist ein noch viel größerer Erfolg als der Titel der Damennationalmannschaft in 2012, an dem Carla Nelte ebenfalls beteiligt war.

Heinz Kelzenberg: „Auch wenn ab den Gruppenspielen nur noch zwei der sechs Damen eingesetzt wurden, ist die komplette Mannschaft, bestehend aus 12 Athleten, hervorzuheben. Jeder weiß, wie wichtig eine gute Ersatzbank ist. Wir sind stolz, eine amtierende Europameisterin im TV Refrath zu haben“.

Quelle: TV Refrath Badminton

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.