Carla Nelte und Mette Stahlberg holen Deutsche Meistertitel

Die Deutschen Juniorenmeisterschaften U22 fanden in diesem Jahr in Regensburg statt. Obwohl die besten Jugendlichen zeitgleich bei der Jugendeuropameisterschaft spielten, ging ein starkes Teilnehmerfeld an den Start. Von Seiten des TV Refrath waren dies lediglich die beiden Damen Carla Nelte und Mette Stahlberg, dafür jedoch überaus erfolgreich.

Carla Nelte, die noch ein weiteres Jahr U22 spielen kann, startete mit Stahlberg im Damendoppel und mit ihrem Stammpartner Josche Zurwonne (Lüdinghausen) auch im Mixed. In ihren neun Spielen gab sie lediglich einen einzigen Satz ab und konnte sich am Sonntagmittag über zwei Deutsche Meistertitel freuen.

Ihr fast nacheifern konnte die noch um ein Jahr jüngere Mette Stahlberg (19), die mit Nelte das Doppel souverän gewann und im Einzel Silber holte. Dabei scheiterte sie im Finale der Zweitligaspielerin Neele Voigt mit 16:21, 11:21. Das Glück des Tüchtigen hatte das Refrather Eigengewächs dabei bereits in Runde Eins, in der sie hauchdünn mit 25:23 gegen Maxi Stelzer aus Gera die Oberhand behielt. Heinz Kelzenberg, der das Turnier nur aus der Ferne beobachten konnte: „Mette hat hier und da Probleme mit der ersten Runde, weiß sich dann aber regelmäßig zu steigern“.

Nach den Medaillen und Titelgewinnen bei den „Deutschen“ der Aktiven durch Kim Buss, Carla Nelte, Max Schwenger, Mark Byerly und Raphael Beck gesellte sich mit Mette Stahlberg eine weitere TVR-Spielerin in den Kreis der in diesem Jahr bisher überaus erfolgreichen Refrather Badmintonspieler. TVR-Chef Kelzenberg: „Bisher ist das ein absolutes Sahnejahr!“

 

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.