Knapper Sieg in Kotthausen

Jakob EberhardtUm ein Haar hätte der TVR in Kotthausen die erste Saisonniederlage kassiert, das Spiel über die volle Distanz und wurde am Ende doch noch mit 9:7 gewonnen. „Unsere Doppeltaktik ist zu Beginn des Spiels nicht aufgegangen, zudem war Leonard Putzolu etwas zu viel mit sich und seinen Fehlern beschäftigt“, so ein kritischer Jakob Eberhardt, „außerdem haben die Kotthausener eine gute Mannschaft, welche sich bislang unter Wert verkauft hat.“ Nach den Doppeln stand es 1:2, lediglich Eberhardt/Struck konnten gewinnen, danach verlor Balzer glatt gegen den ehemaligen Regionalliga Akteur Dietmar Schlottner. Eberhardt konnte verkürzen, doch Leonard Putzolu war beim Spiel gegen von Lepel chancenlos – 2:4.

Danach folgte ein kurzer Zwischenspurt des TVR, drei glatte 3:0 Erfolge von Peters, Struck und Piechaczek bedeuteten die 5:4 Führung. Danach konnte Jakob Eberhardt sogar auf 6:4 erhöhen, doch Balzer (0:3 gegen Kluge) und Putzolu (2:3 gegen Schulz) verpassten es, die Führung auszubauen – 6:6. Als Peters gegen von Lepel ohne Chance war (1:3) glaubte kaum noch jemand der TVRler an einen doppelten Punktgewinn. „Ganz kurz sah es so aus, dass wir sogar verlieren könnten“, so Betreuer Gernot Lauber, „allerdings habe ich im unteren Paarkreuz deutliche Vorteile für uns gesehen.“ So kam es dann auch, sowohl Struck als auch Piechazcek behielten die Nerven und gewannen jeweils 3:1. Was dann folgte war Emotion und Nervenkitzel per Excellence, Eberhardt und Struck hatten die ersten beiden Sätze alles im Griff und führten 2:0, doch Schlottner/ Kluge konnten ausgleichen.

Im entscheidenden fünften Satz behielten die Refrather ganz knapp mit 11:9 die Oberhand. Nächste Woche geht es beim Tabellenletzten Quettingen um die nächsten Punkte.

Quelle: TV Refrath

About the author

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.