Richard Domke im Halbfinale der Hellas International

Richard DomkeEine weiter ansteigende Form bewies Richard Domke bei den letzten 3 internationalen Turnieren. Während er noch in Portugal Ende April bereits im ersten Spiel am Niederländer Fransman scheiterte, wusste er eine Woche danach in Slowenien durch das Erreichen des Viertelfinales schon zu überzeugen.

In der vergangenen Woche dann spielte Domke im griechischen Loutraki bei den Hellas International und zeigte sich nahezu in Bestform. Gegen den Dänen Rasmussen und den Schweden Matthias Borg (113 der Weltrangliste) konnte er jeweils knapp gewinnen. Im Anschluss war der Norweger Myhre dann im Viertelfinale der bislang leichteste Gegner, bevor es in der Vorschlussrunde gegen den späteren überlegenen Sieger Misbun aus Malaysia eine Zweisatzniederlage gab. Domke zeigte sich sehr zufrieden und wird sich nun einer Pause unterziehen, in der eine leichte Knieverletzung arthroskopisch behandelt wird. Heinz Kelzenberg: „Alles harmlos, denn er hat ja versprochen kein Hallenfußball mehr in seinem Leben zu spielen“. Dabei hatte sich Domke vor gut einem Jahr einen derart komplizierten Armbruch zugezogen, dass er sie erste Hälfte der Bundesligasaison mehr oder weniger auf der Bank sitzen musste.

Quelle: TV Refrath Badminton

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.