Talente des TV Refrath qualifizieren sich

enrico-kausemann-1Das erste Ranglistenturnier auf Bezirksebene fand am vergangenen Sonntag für die drei jüngeren Altersklassen in Refrath statt. Gut 80 Jungen und Mädchen aus über 20 Vereinen kämpften um die vorderen Plätze, die einen Startplatz beim NRW-Ranglistenturnier sicherstellen sollten.

In U15 kam Elias Beckmann auf den 7. Platz, der ihn nicht ganz zufrieden stellte, doch nach seiner Auftaktniederlage gegen einen ungesetzten Gegner war eine Platzierung weiter vorne nicht mehr möglich gewesen. Bei dem Mädchen U15 erreichte Susanne Hahn Rang 13, gefolgt von Sarah Wehn und Maren Feith.

Überragend war das Abschneiden des TVR in der AK U13, wo es sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen Doppelsiege gab. Enrico Kausemann gewann deutlich das Turnier und ließ auch im Finale seinem Doppelpartner Moritz Rappen nur wenige Chancen. Marcello Kausemann, eigentlich noch U11 kam auf einen hervorragenden 6. Platz, dicht gefolgt von Jonas Multner (7.), Julian Heidenreich (8.) und Dario Wittstock (10.). Simon Bauer wurde 16.

Im Teilnehmerfeld der Mädchen standen sich im Finale Kirstin Boonen und Frederike Bertram gegenüber. Beide Refrather Mädchen hatten sich bis dorthin mit überzeugenden Leistungen gegen alle Konkurrentinnen durchgesetzt. Schließlich gewann Kirstin Bonnen das Endspiel mit 21:12, 21:8 und qualifizierte sich wie ihre Gegnerin für die folgende NRW-Rangliste am 24.6. in Friedrichsdorf.

In der AK U11 wird noch keine NRW-Rangliste gespielt, so dass sich alle Teilnehmer lediglich zweimal auf Bezirksebene messen können. Am Wochenende kam bei den Mädchen Kora Riss auf Rang 2 und im Feld der Jungen belegte Christian Rocholl den sehr guten dritten Rang. Die weiteren Refrather Teilnehmer waren Anton Jakoby (8.), Tim Bauer (10.), Moritz Seiboth (12.) und Yannick Schneider (14.).

Heinz Kelzenberg: „In U15 haben wir momentan etwas Probleme, doch in U13 gehören unsere besten Talente auch zu den Besten in NRW“.

Die Altersklassen U17 und U19 wurden in Bonn-Beuel ausgespielt. Dinah Riss (U17), Janice Kaulitzky und Mark Byerly (beiden U19) waren bereits für die folgende NRW-Rangliste freigestellt. Leider konnte ihnen niemand der 5 Refrather Nachwuchsspieler folgen, obwohl die Platzierungen am Ende sehr gut waren: In U17 wurde Darius Knuppertz 3., gefolgt von Bernhard Smidt (5.) und Lennart van der Coelen (6.). Im Mädcheneinzel U19 kam Kristin Jürgensen auf Rang 5 und Vanessa Wittmaier wurde Sechste.

Quelle: TV Refrath Badminton

About the author

avatar

Ich lebe seit meinem vierten Lebensjahr in Refrath. Die Internetseite Refrath Online betreibe ich aus privatem Interesse. Hier berichte ich über aktuelle Themen aus Refrath. Um immer aktuell zu sein, bin ich auf die Mithilfe anderer angewiesen. Daher freue ich mich über jeden Artikelvorschlag.